Der einsame Modellflieger

 

Ganz allein steht er auf dem Modellflugplatz,

hat Hubschrauber und Flieger im Einsatz.

Damit der Flieger sich richtig legt,

werden ständig die Hebel bewegt.

Nichts kaputt, noch alles ganz,

auf geht es zum nächsten Tanz.

Den Kopf hoch zum Flieger gerichtet,

nicht, dass er noch ein Unglück anrichtet.

Das sorgt zwar für Basteleien im Keller,

da vergehen die Stunden viel schneller.

Modellflug ist seine große Leidenschaft,

wo er rein steckt seine ganze Kraft.

Noch ein Nachtflug in der Dunkelheit

jetzt wird es langsam wirklich Zeit.

Schade, er ist dort so allein,

was er braucht, ist ein Verein.

Sie können gemeinsam diskutieren,

die neueste Technik ausprobieren.

Alles um sie herum einfach vergessen,

sind nur noch auf das Fliegen versessen.

Landet der Flieger mal in der Wies,

fühlen sich auch die anderen mies.

Er muss ihn nicht alleine suchen

kann ihn als gefunden verbuchen.

So an die zwanzig Leute ist das richtige Maß,

zusammen haben wir sicherlich viel Spaß.

Endlich hat er einen Verein gefunden,

verbringt mit Gleichgesinnten schöne Stunden.

 

© Yvonne Sartoris, 19.05.2015

www.yvonnesartoris.de